Der Click Dummy / Panda Story #8

Ray ist nicht erfreut über die Reaktion von Silke und geht zurück in sein Büro. Er versucht erneut Britta und Howard zu erreichen.

Ray: „Hallo Howard, gut, dass ich Dich erreiche, wir müssen den Sprint abbrechen!“

Howard: „Warum? Ist das Sprint Ziel obsolete geworden?“

Ray: „Nein, keine Ahnung, mir auch egal. Ich habe gerade Silke getroffen, sie will alle Feature vom Plakat bis zur Messe, das Schaffen wir nicht.“

Howard: „Nun, sie wird damit leben müssen, dass es so ist, der Scrum Guide beschreibt, wann ein Sprint abgebrochen werden kann, das ist jetzt nicht der Fall. Lass mich mit Silke reden, ich kläre das.“

Ray: „Kannst Du gern machen, aber es wird uns nicht helfen, denkst Du, Du hast mehr Erfolg als Britta oder ich?“

Ray legt auf. Der Tag wird immer schlimmer, den Job als Product Owner hat er sich anders vorgestellt. Er geht in die Küche und holt sich einen Kaffee. In der Küche trifft er auf Ken.

Ken: „Wir würden vorhin leider unterbrochen.“ <zwinkert> „Ray ich habe eine Idee.“

Ray: „Eine Idee bzgl. was?“

Ken: „Bzgl. der Messe und dem einen Feature.“

Ray: „Du meinst die Routenberechnung.“ <seufzt> „Ich habe gerade Silke getroffen, sie will alle Feature, aber das eine Feature scheint ihr auch am wichtigsten zu sein. Ich wollte gerade ohnehin zu Euch, um den Sprint abzubrechen.“

Ken: „Sprint abbrechen? Lass mich kurz .. ich war beim Frontend Team. Ich denke, wenn wir die nächsten Tage eng zusammenarbeiten, können wir einen Click Dummy erstellen, für die Messe verstehst Du?“

Ray: „Ein Click Dummy, was soll das sein?“

Ken: „Nun, wir täuschen die Automatisierung etc. nur vor, es ist wie ein Film, der Kunde kann klicken und alles, aber die Wege durch den Film sind vorbestimmt. Das würde uns Zeit verschaffen, die echten Funktionen später nachzuliefern.“

Ray: „Das klingt wie schummeln, ich weiß nicht.“

Ken: „Nein nein, ist es nicht. Es ist einfach ein Prototyp für die Messe, wir können so testen, ob das Feature ankommt, ohne es komplett zu implementieren.“

Ray: „Ok Ken, ich bin offen für alles im Moment, lass uns zum Team Raum gehen.“

Ray und Ken gehen zum Teamraum, um die neue Idee dort besprechen zu können, Howard kommt auch gerade rein.

Howard: „Ray, ich konnte Silke leider nicht antreffen, aber ich werde nicht erlauben, dass wir den Sprint abbrechen, wir müssen den Regeln von Scrum folgen, das geht vor!“

Ray: „Ken hat eine Idee, wie wir etwas für die Messe erreichen können, einen, wie hieß das nochmal Ken?“

Ken: „Einen Click Dummy, ich war bereits beim Frontend Team.“

Howard: <schluckt> “Beim Frontend Team, die sind doch sehr schwierig, der Projektleiter ist mein alter Chef, machen die damit?“

Ken: <winkt ab> „Ich kenne da einen Kollegen echt gut, wir waren früher in einem Team, wir machen da keine großen Wellen, er hilft uns.“

Howard: „Ok, was müssen wir tun.“

Ken: „Ich kläre das nachher mit ihm, wir setzen uns die nächsten Tage immer wieder inoffiziell zusammen, dann kriegen wir den Click Dummy durch die Tür.“

Howard: „Und wir erreichen damit unser Sprintziel, richtig.“

Ken: „Ich denke doch, aber eben nicht mit der oder den User Stories, welche Ray geschrieben hat, es ist alles nur Fake für die Messe.“

Howard: „Das ist doch super, dafür ist ein Sprintziel da, wir lernen während des Sprints und passen an.“

Ray: „Das musst Du mir oder uns nochmal genauer erklären.“

Howard: „Ja gern“ <holt Luft>

Ray: „Nicht jetzt, sry. Ken, danke für die Lösung, das scheint ein guter Weg zu sein, ich hoffe wir schaffen das.“

Ken:“ Werden wir, ich zeige Dir, wie Du durch den Dummy benutzt, auf der Messe.“

Ray: „Ich bin nicht auf der Messe.“

Ken: „Was, wieso das nicht.“

Ray: „Das Budget wurde gekürzt und Du weißt ..“