Es ist zum Haare raufen / Panda Story #6

Das Team um Howard, Ray und den Developern arbeitet konzentriert, um das nächste Sprint Ziel zu erreichen. Britta war unterdessen bei Silke, welche ihr vermittelt hat, dass die angekündigten Feature zum Ende des Sprints stehen müssen, da diese für die Messe versprochen wurden. Silke setzt großes Vertrauen in Britta, das seine Ziele, bzgl. der agilen Transformation auch erreicht werden. Ray und Howard tauschen sich über das Planning auf dem Gang aus, als sie Britta aus dem Büro Silke kommen sehen, sie winken, um sie zu sich zu bitten.

Ray: „Hey, wie lief es, Du schaust nicht sehr zufrieden aus?“

Britta: „Du hast Recht, ich bin enttäuscht, wie das Gespräch gelaufen ist, Silke war nicht recht bei der Sache, sie scheint enormen Stress wegen der Messe zu haben.“

Ray: „Nicht nur sie hat Stress, den haben wir alle .. Warum musste Marketing auch so viel für diese Messe ankündigen, das geht doch nicht ..“

Britta: <nickt> „Das ist sehr unglücklich gelaufen, da stimme ich Dir zu. Ich habe versucht, Silke zu überzeugen, dass wir für die Messe nicht alle Feature brauchen.“

Ray: „Und was hat sie gesagt?“

Britta: „Sie ging nicht darauf ein, ich denke, ich denke, ich konnte ihr meine Idee nicht korrekt vermitteln. Sie geht weiterhin davon aus, dass zur Messe alles steht.“

Ray: „Das schaffen wir nicht.“ <schaut zu Howard> „Howard, ich glaube wir müssen das Sprint Ziel über Board werfen und jetzt einfach durchziehen, damit wir am Ende vom Sprint alles haben.“

Howard: „Ich denke nicht das das hilft.“

Ray: „Ich dachte, es besteht die Möglichkeit, dass ein Sprint abgebrochen werden kann, wenn das Sprint Ziel obsolete geworden ist?“

Howard: „Da hast Du Recht, in einem solchen Fall kann man den Sprint abbrechen.“

Ray: „Dann machen wir das, der Sprint behindert gerade nur, wir brechen ihn ab und arbeiten einfach nach Kanban weiter, dann sparen wir uns den Overhead.“

Britta: <schaut zu Howard und Ray> „Benötigen wir die Themen nicht mehr, welche wir uns als Sprint Ziel vorgenommen haben?“

Ray: „Doch natürlich, aber wir brauchen viel mehr und genau diese PBIs, so wie ich es schon im Planning gesagt habe.“

Howard: „Das ist das Sprint Ziel nicht obsolete, sondern genau das Gegenteil.“

Ray: „Ihr macht mich wahnsinnig. Es ist mir egal, ob es obsolete ist oder nicht. Ich empfinde es in der aktuellen Situation als Hindernis. Ich dachte Scrum soll uns helfen agil zu sein, dass fühlt sich gerade nicht sonderlich agil an.“

Howard: „Agil heißt nicht ad-hoc, Ray. Und das Sprint Ziel soll uns helfen, den Focus zu halten.“

Britta: „Ich glaube, wir sollten einen Schritt zurück gehen. Was ist die aktuelle Situation? Silke erwartet den kompletten Umfang. Ray, wie genau ist dieser Umfang definiert, was steht in der Ankündigung?“

Ray: „Mal so und mal so. Teilweise sehr oberflächlich und teilweise sehr genau. Worauf willst Du hinaus?“

Britta: „Kennt das Development Team die Ankündigung?“

Ray: „Nein, wozu auch, sie sollen sie auf das Entwickeln konzentrieren. Ich habe alles in genaue User Stories runtergeschrieben, so wie Howard es mal von mir verlangt hat.“

Howard: <schaut nachdenklich>

Britta: „Was hälst Du davon, wenn wir zusammen mit dem Team ins Refinement gehen und die Ankündigungen durch gehen, um zu schauen, wie sich diese mit dem Sprint Ziel vereinbaren lassen?“

Ray: „Was soll das bringen, wie gesagt, es steht alles in den User Stories.“

Howard: „10 Köpfe finden bessere Lösungen als nur ein Kopf.“ <lächelt> „Unter Umständen lassen sich andere, einfachere Lösungen für die Ankündigungen finden, als in den User Stories steht.“

Ray: „Ich möchte ungern unsere knappe Zeit jetzt noch mit einem zusätzlichen Meeting verschwenden, ich glaube nicht, dass das was bringt. Ich gehe jetzt zum Team und breche den Sprint ab. Wir müssen jetzt mehr machen und weniger reden.“

Ken, einer der Entwickler läuft zufällig an der Gruppe Ray, Howard und Britta vorbei und schnappt den letzten Satz auf, er bleibt stehen.

Ken: „Du willst den Sprint abbrechen, Ray?“

Ray: „Ja das Sprint Ziel ist obsolete.“

Ken: <grübelt> „Ok, wenn ihr das sagt wird es stimmen. Ich habe kurz eine andere Frage, in der User Story GER-126 steht drin, dass wir eine Karte programmieren sollen, um Parkplätze zu finden.“

Ray: „Ja ein wichtiges Kernfeature, was ist damit?“

Ken: „Ich habe eine andere Idee, können wir darüber reden?“

Ray: „Ja ok, hier gibt es auch nichts mehr zu sagen, ich komme.“

Ray folgt Ken in den Teamraum und beide besprechen eine andere Lösung, welche schneller umzusetzen ist und das Bedürfnis des Kunden sogar noch besser adressiert. Ray geht in sein Büro und holt das Plakat mit den Ankündigungen, um es kurz Ken zu zeigen.