Focus und Sprintziel / Panda Story #4

Focus und Sprintziel – Pande Story – Episode #04

Ray war nach dem Schätzen mit dem Team ein wenig enttäuscht, dass seine gewünschten Product Backlog Items vermutlich nicht im Sprint geschafft werden können. Für ihn wäre es vollkommen fein, in so einem Fall den Sprint zu verlängern, um den besagten Umfang zu schaffen. Ray möchte die Pause nutzen, um sich einen Kaffee zu holen und Howard um seine Meinung bzgl. der Sprint Verlängerung zu fragen. Howard ist ebenso bei der Kaffeemaschine, da er bereits vermutet hat, dass Ray ihn sprechen möchte.

Ray erklärt Howard nochmal, wie wichtig es wäre, dass die PBIs alle im Sprint umgesetzt werden, damit das Produkt für ihn zufriedenstellend wäre. Howard lässt Ray in Ruhe seine Sichtweise darlegen.

Ray: „Howard, danke für Deine Erklärungen in der letzten Retrospektive, meine Aufgabe ist mir nun viel klarer geworden. Ich möchte den Wert des Produktes im nächsten Sprint maximal erhöhen, daher habe ich gestern Abend, nach dem Review, die soeben vorgestellten PBIs geschrieben.“

Howard: „Die PBIs kamen gut beim Team an, das habe ich vernommen. Gemeinsam konnten wir sie nachschärfen, Akzeptanzkriterien entwickeln und schätzen. Nun ist es am Team, zu entscheiden, wie viele davon realistisch während des Sprints umgesetzt werden können.“

Ray: „Das verstehe ich natürlich, dass Team muss entscheiden, sie sind ja die Experten und Umsetzer, wieviel sie während des Sprints schaffen. Daher wäre es doch eine Idee, den Sprint zu verlängern, er ist ja ohnehin recht kurz und wir könnten diesen doch auf vier Wochen erweitern, nur dieses Mal.“

Howard: „Ich kann deinen Wunsch verstehen. Aber bevor ich darauf eingehe, sag mir doch bitte wie sehr dich das Feedback der Stakeholder gestern überrascht hat. Ich habe es als einen sehr Wertvollen Input für die neuen PBIs empfunden. Dadurch konntest du bestimmt das Produkt auf ein nächstes Level heben.

Ray: <denkt kurz nach> „Es war schon sehr überraschend, in diese Richtung hatte ich überhaupt nicht gedacht, mit den jetzigen PBIs  hoffe ich natürlich, die richtige Richtung eingeschlagen zu haben.“

Howard: „Das Feedback war wertvoll, sehe ich auch so. Wie oft hättest Du es denn gern?“

Ray: „Ich denke, im jetzigen Produktstadium ist öfter besser ..“

Howard: „Wenn wir den Sprint verlängern, wird das Feedback weniger werden, da wir als Team seltener präsentieren können.“

Ray: „Daran habe ich natürlich nicht gedacht. Aber was glaubst Du, was wir dann tun können,  damit der Sprint ein wertvolles Inkrement liefert, was die Stakeholder mögen.“

Howard: „Ich denke, wir müssen anfangen, uns im Sprint auf ein abgeschlossenes Thema zu fokussieren. Wenn ich es recht verstehe, sind die von Dir eingebrachten PBIs für mehrere Themen relevant, oder?“

Ray: „Du hast Recht, ich habe sämtliches Feedback der Stakeholder aufgenommen und in PBIs formuliert .. „ <denkt nach>

Howard: „Scrum versucht, mittels eines Sprint Ziels zu erreichen, dass innerhalb eines Sprints ein abgeschlossenes Thema behandelt und adressiert wird. Kennst Du das?“

Ray: „Ich habe davon gehört, aber so haben wir das noch nie gemacht.“

Howard: „Soweit ich weiß, arbeiten wir noch ohne Sprint Ziel. Glaubst Du, Du kannst die PBIs in Themen einteilen und ein Thema davon als besonders wichtig bestimmen.“

Ray: <denkt nach> „Müsste ich schauen, aber ich denke, zusammen mit dem Team sollte uns das gelingen.“

Howard: „Gut, dann lass uns zurück zum Planning gehen und dem Team diese Idee skizzieren.“ Howard und Ray gehen zurück in den Teamraum, um das Planning weiterzuführen. Howard erklärt dem Team die Idee, welche hinter dem Sprint Ziel steckt. Das Team erarbeitet zusammen mit Ray ein Sprint Ziel, welches mit einem Teil der von Ray gewünschten PBIs umgesetzt werden kann. Ray ist erleichtert, einen Weg gefunden zu haben, das Produkt im nächsten Sprint, einen guten Schritt voran zu bringen. Jetzt muss sich das Team noch darauf committen, meint Ray ..